Alles Log Cabin?

Über mich

Sabina Schröder
Jahrgang 1962, verheiratet, 3 Kinder, 1 Hund, Mitglied in verschiedenen Patchworkgruppen, seit 2003 ehrenamtliche Leiterin einer Seniorenpatchworkgruppe in Langenberg.

1999 habe ich Patchwork für mich entdeckt und das Handwerk in verschiedenen Kursen erlernt. Ich habe nahezu alle Techniken ausprobiert und letztlich meine Vorlieben entdeckt: Den Log Cabin Block und das Handquilten.

Der Log Cabin Block bietet mir durch seine unglaubliche Vielseitigkeit die Möglichkeit, meine ganze Kreativität entfalten zu lassen. Ich liebe große Quilts mit graphischen Mustern - dabei sind Farbverläufe für mich eine zusätzliche Herausforderung. Mit dem Quilt "In the Shadows" habe ich dies erstmals umgesetzt.

Sowohl für den traditionellen Log Cabin Block als auch für die Variationen wie Dreieckblock u.a. habe ich viele, viele Ideen. Manche lassen sich letztlich nicht verwirklichen - dies bemerke ich dann immer erst nach den ersten Testblocks. Die meisten Ideen lassen sich umsetzen und nach der (meist schwierigen) Stoffauswahl verfalle ich ins Patchworkfieber - dann müssen andere Projekte zurückstehen. Bei mir hat jedes Projekt seinen eigenen Karton - und davon habe ich viele!
 
Das Handquilten ist für mich pure Entspannung - es sei denn, der Zeitdruck ist groß, weil der Quilt zu einer Ausstellung geht. Früher habe ich meist nur im Nahtschatten gequiltet, um die drei Lagen des Sandwiches miteinander zu verbinden. Im Laufe der Jahre habe ich die Wirkung des Quiltens schätzen gelernt und nun wird fast jeder meiner Quilts aufwändig gequiltet, um ihm zusätzliche Strukturen zu geben.